Keriac       

Tanzperformance und Tanzfest am 20.05.2006
Hommage an Keriac


Am Samstag, den 20.05.2006 findet eine `Hommage an Keriac` (1941 - 2005), Tänzerin, Tanzpädagogin und Choreographin aus San Franicisco, USA statt.
Seit 1984 hat Keriac die Tanzlandschaft in Deutschland und Europa stark mitgeprägt. Ihre Ausbildungen in New Dance, Kontakt Improvisation und Performance Arbeit haben zahlreiche Menschen beeinflusst und deren Lebensweg entscheidend mitbestimmt.
So ist dieser Samstag Ihrem langjährigen Wirken gewidmet und soll zugleich einen Einblick in Ihre tänzerische Arbeit geben. `Ein Leben für den Tanz`: ab 15 Uhr zeigen wir Tanz - Videos und Photos und es besteht die Möglichkeit zu Austausch und Gespräch.
Ab 18.30 Uhr werden Solo- und Gruppenstücke von Keriac's Schülern gezeigt, die sie selbst choreographiert und entwickelt haben, bzw. die als Abschlußstücke mit Keriac im Ausbildungsprogramm entwickelt wurden. Auftreten werden u.a.: ConDance Company (Köln),
B. Rodenkirchen und G. Pubropski (Köln), B. Bender (Freiburg), U. Wolschendorf und P. Vetter (Konstanz, Reutlingen), K. Gurr (Photoimpressionen  Tü.), A. Steinmeyer (Stuttgart).
Die `Hommage an Keriac` ist zugleich Teil der nunmehr 10. offenen Bühne, 1996 initiert von Petra Vetter. Die `offene Bühne` bietet alljährlich ein Forum für Laiendarsteller aus dem Raum Reutlingen, Tübingen und Stuttgart . Sie ist ein Ort der Begegnung für Musik, Tanz und andere musische Kunstformen.

Aufführungsbeginn: Samstag 20. Mai 2006 um 18.30 Uhr, mit anschließ. Tanzfest.
Veranstaltungsort: Pfullingen, Paul-Gerhard Haus (Martin-Luther Saal),
Marktplatz 2 (neben der Kirche)

Für weitere Informationen:
Veranstalterin: Freiräume - Raum für experimentellen Tanz und Körperkunst
Petra Vetter, Tel: 07072-6522
und DanceVisionFond (Stuttgart, San Francisco)

Petra

 

 

zum Anfang

E-Mail zur Gedenkfeier von Heike Wrede, 10. April 2005

Liebe Freundinnen und Freunde von Keriac,

hiermit lade ich Euch ganz herzlich zu dem Gedenkfest für Keriac ein. Lieber hätte ich für sie ein weiteres Jubiläum organisiert, denn 2004 hatte sie ihr 20-jähriges Jubiläum mit "Dancing Together".

Die Gedenkfeier findet am 23. April in Stuttgart in der Nikolauspflege statt.

Inhaltlich orientieren wir uns am Memorial Service, der ebenfalls am 23.4. um 13 Uhr in Keriacs Studio in San Francisco stattfindet. Es war ihr Wunsch, das die Veranstaltungen in beiden Ländern, in denen sie zu Hause war, koordiniert ablaufen. Und es war ihr Wunsch, dass wir viel tanzen.

Wir haben den Earthrun hinzugefügt, da das für alle, die eine Ausbildung bei Keriac gemacht haben, eines der ersten intensiven Erlebnisse war. Wir rennen also für Keriac.

Bitte bringt Folgendes mit:
• Blaue Iris (Keriacs Lieblingsblumen) in einer Vase • Fotos, Erinnerungen, Videos etc. • Essen zum Teilen • Decke, Isomatte oder Kissen • eine Kerze mit einem Untersetzer • einen Unkostenbeitrag von € 10 für Getränke und Materialien

Wir beginnen um 14.00 Uhr Ankommen, Zeit für Begrüßungen und Begegnungen 15.00 Uhr Einführende Worte 15.30 Uhr Earthrun 16.30 Uhr Pause, Zeit für Stille oder Begegnungen 17.30 Uhr Chanting und Einladung zum Tanz • Raum zum Malen, Video von Keriacs letzter Performance (My lastdance) anschauen • 21.00 Uhr Chanting mit Kerzen
Tanzen

Ich hoffe, viele von Euch wieder zu treffen oder kennenzulernen. Und bitte gebt diese Information weiter an alle, von denen Ihr denkt, dass sie daran interessiert sind.

Viele Grüße,

Heike Wrede

zum Anfang

Ich begleitete Keriac bei mehreren Workshops und unterrichtete auch für Sie - so hatte ich den Verlauf Ihrer Krankheit miterlebt. Der Tod von Keriac kam nicht überraschend, hat mich aber dennoch getroffen. Für mich war Sie nicht nur eine Lehrerin, bei der ich viel lernen konnte, vor allen Dingen war Sie mir eine Freundin, die immer zum richtigen Zeitpunkt bei mir anklopfte. Ein Stück weit, konnte ich Ihr das zurückgeben - da zu sein, als Sie jemanden brauchte.

Ich habe Ihr viel zu verdanken und möchte Ihren wundervollen Reichtum an Wissen weitergeben. Ich bin froh, das ich die Möglichkeit hatte noch vor Ihrem Tod mit Ihr über die Fortsetzung des berufsbegleitenden Programms zu reden. Keriacs Wunsch war es, die Idee weiterzutragen und auch weiterhin Menschen die Möglichkeit zu geben in konkurrenzfreier Atmosphäre, kreative Prozesse zu unterstützen, um sich künstlerisch entfalten zu können.

Dies möchte ich nun mit Anna weitertragen. Als Grundstein werden wir Keriacs Konzept nutzen und außerdem unsere eigenen Erfahrungen in Tanz und Bewegung einfließen lassen, um die Idee und die Gemeinschaft weiter wachsen zu lassen!

Barbara Stahlberger 

zum Anfang

Im Gedenken an Keriac

Ich habe die letzten 13 Jahre mit Keriac zusammen unterrichtet, performt, in ihrer Company getanzt und eine liebevolle Freundschaft gelebt, die von gegenseitiger Liebe, Unterstützung und unserer gemeinsamen Leidenschaft für Tanz, Kunst, Kreativität und Künstlergemeinschaft bestimmt war.

Ich bin noch sehr betroffen von Keriacs Tod und war erstmal sprachlos. Ich habe bis zum Schluss auf ein Wunder gehofft, obwohl ich beide Male bei ihren Krankenhausaufenthalten in Freiburg in den letzen 2 Jahren dabei war und die Diagnosen der Ärzte sehr deprimierend waren.

Auf einer spirituellen Ebene, die ich auch schon zu Lebzeiten empfunden habe fühle ich mich stark mit ihr verbunden, ich hatte immer wieder das Bild von einem Strom von Licht zwischen uns. Es ist als wäre ihr Spirit um mich herum, das habe ich besonders stark empfunden als wir mit der jetzigen Dancing in Between - Gruppe ein Abschiedsritual zelebriert hatten.

Ich bin ihr zutiefst dankbar für das was sie in die Welt gebracht hat Sie hat wirklich ihre Ideale verwirklicht und dadurch die Welt ein bisschen heller und lichter gemacht durch die Atmosphäre die sie in ihrem Unterricht geschaffen hat. Eine Atmosphäre von Gemeinschaft, gegenseitigem Vertrauen, Kommunikation und freudiger Kreativität und das der Tanz und die Liebe zum Tanz dass ist, was uns wirklich verbindet.

Ich wünsche mir mit Barbara zusammen diesen Geist in unserer gemeinsamen Arbeit weiterleben lassen zu können.  

Anna Garms

zum Anfang

E-Mail von Heike Wrede, 20. März 2005

Liebe Freundinnen und Freunde von Keriac,

ich habe heute leider eine traurige Nachricht: Keriac ist am Freitag morgen um 6 Uhr nach unserer Zeit gestorben.

Sie hat die letzte Zeit für sich sehr intensiv und schön gestaltet und ist in Frieden gegangen. Es kamen jeden Tag Leute um ihr Bodywork zu geben. Sie hatte die Fantasie unter großen Taikodrums zu liegen und die Vibrationen zu spüren. Nachdem sie diesen Wunsch geäußert hatte, kamen viele Leute, um für sie Musik zu machen und zu singen. Ihre Freundin Vanessa in den USA sagte, Keriac hat im Bett getanzt. Keriacs Anliegen war es immer "to build community". Diese Community hat sie die letzten Wochen sehr getragen.

Keriacs letzte Wunsch an mich war, das ich ihren Memorial Service in Deutschland organisiere. Er wird in Koordination mit dem amerikanischen Service stattfinden. Als Datum steht inzwischen der 23. April fest und wir werden ihn in Stuttgart halten. Alle weiteren Details folgen in Kürze.

Es wird für die beiden Feiern ein booklett erstellt und ich bitte alle, die etwas schreiben möchten zu den folgenden Fragen einen kurzen Absatz, wenn möglich in Englisch, zu schreiben.

"Wie hat Keriac mein Leben beinflusst?"

"Wie hat Keriac die Tanzwelt beeinflusst?"

Diese Texte müssen bis spätestens 1. April bei mir sein, damit ich sie noch rechtzeitig in die USA schicken kann. Gerne hätten wir auch noch Fotos von Keriac, besonders Keriac beim Unterrichten.

Leider gibt es große Probleme mit Keriacs Mailinglist. Ich habe nur ungefähr 200 Adressen bekommen können. Deshalb eine weitere Bitte: Gebt doch bitte den Leuten, mit denen Ihr Kontakt habt diese Informationen weiter. Sie können sich auch gerne bei mir melden und ich nehme sie dann in diesen Verteiler auf.

Bei aller Trauer um Keriac, freue ich mich, wieder von den vielen Leuten zu hören, die ich durch Keriac kennengelernt habe und deren Entwicklung im Tanz ich miterleben durfte.

Liebe Grüße,
Heike Wrede